Spatzentheater

Kein Affentheater, sondern ein Spatzentheater spielt sich jeden Tag zu festen „Essenszeiten“ an der Futterstelle im Garten ab. Es wird nicht langweilig beim Beobachten der akrobatischen Übungen. Irgendwann sind alle satt und fliegen einfach weg… bis zum nächsten Mal.

5 thoughts on “Spatzentheater

  1. Hallo Olaf, du hast mit deinen technischen Anmerkungen recht. Ich kann zurzeit mit meiner Technik nicht viel experimentieren, ich muss da demnächst auch mal einiges erneuern. Wenn du aber mit deiner Ausrüstung meinen Beobachtungsplatz einnehmen willst, dann gib einfach Bescheid. Zurzeit ist dort so viel los, dass man mit wirklich gutem Objektiv die wilden Streitereien von drei und mehr Spatzen einfangen kann. Aber es macht Spaß!
    Gruß Ingrid

  2. Hi Ingrid, das ist eine schöne Bildergeschichte die wenig Erklärung bedarf. Das spannendste Foto für mich ist IMG_2492_2. Die Situation in der der Spatz das Futter fixiert und den Anflug stertet. Klasse beobachtet. Die hohen ISOs führen ein wenig zu Überstrahlungen der Gefieder. Das gibt noch viel Raum für ein paar Belichtungsversuche. Die gesamte Szenerie scharf zu bekommen ist fast unmöglich. Vielleicht die ISO begrenzen und die Blende etwas mehr aufmachen. Aber so eine Reihe habe nicht mal ich bisher hinbekommen. Ich muss ehrlich gestehen ich habe meine Kamera nicht oft in die Hände genommen, hatte schon fast alles an den Nagel hängen wollen, na ja, es kommt wie es kommt.
    Bis denne.

    Gruß Olaf

  3. Hallo Brigitte, hallo Rolf,
    ich freue mich, dass euch die Spatzen ein bisschen Spaß gemacht haben. Ich bin auch von ihren Flugkünsten beeindruckt und konnte beobachten, dass sie zum Anfang nicht wussten, wie sie ans Futter kommen sollen. Das haben sie sich von den Blaumeisen abgeschaut, die nun allerdings kaum noch an diesem Platz zu sehen sind. Die wenig spektakulären Dinge des Lebens zu beobachten, das macht mir am meisten Freude.
    Liebe Grüße Ingrid

  4. Hallo Ingrid,
    das konnte ich bei unseren Futterstellen auch schon beobachten, dass die Spatzen es so lange probieren bis sie ans Futter kommen. Das Du dieses „Spatzentheater“ fotografisch festgehalten hast, ist klasse.
    Viele Grüße
    Brigitte

  5. Super Ingrid. Da hast Du ja eine super Beobachtungsstation geschaffen und tolle Flugstudien festgehalten.
    Ich war bisher immer der Meinung, dass Spatzen gar nicht an die Meisenknödel ran kommen, hast mich eines besseren belehrt 🙂
    Liebe Grüße, Rolf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *