Das Pergear 35mm F1.6 ist ein kleines 35 mm Objektiv mit Fuji X Mount. So passt es direkt an meine X-H1 ohne Adapter. Die 35 mm an Brennweite entsprechen 53 mm dem KB Äquivalent. So kann man sagen man hat ein Normalblick-Objektiv, welches ungefähr der Sicht des menschlichen Auges nachempfindet. Es handelt sich um eine Festbrennweite, mit der man sich sein Motiv erlaufen muss. Hat man die Absicht entschleunigtes Fotografieren zu betreiben , so ist eine Festbrennweite welchen man zudem noch manuell einstellen und fokussieren muss, die richtige Wahl. Die Haptik des Objektivs ist ausgezeichnet. Das Objektiv besitzt einen Ganzmetall Korpus, mit leichtgängigen Einstellrädern. Von Hause aus wird eine Schutzhülle und eine Gegenlichtblende aus Metall mitgeliefert. Die Einstellungen lassen sich butterweich bedienen. Die Blendeinstellung rastet nicht ein und befindet sich im hinteren Bereich. Hat man die Sonnenblende aufgesetzt hat man zum Fokussieren nur noch wenig Platz. Da die die Fokussiereinstellung aber geriffelt ist und recht leichtgängig, lässt sich das nach ein wenig üben mit einem Finger gut vollziehen. Mit Hilfe des internen Bildstabilisators meiner X-H1 und dem Focus- Peaking kann man doch recht gut scharf stellen, wobei ich über die Blende 8 bis jetzt nicht hinaus gekommen bin. Auch mit der 1.6 kann man schön freistellen, vor allem im Portraitbereich kann man hier schöne Fotos schießen. Man bekommt das Pergear 35mm F1.6 für ungefähr 70 Euro. So hat man eine interessante Linse im Portfolio, mit der sich spannend experimentieren lässt. Die Gesamtgröße des Objektivs entspricht ungefähr dem TTartians 35mm. Es besitzt ein 43mm Filtergewinde. Schraubt man die Sonnenblende auf besitzt man noch zusätzlich ein 52 mm Filtergewinde, hier kann man 52mm Schutzkappen anbringen oder einen 52mm Polfilter aufsetzen oder andere Filter mit dem Gewinde.