Objektivtest / Test

Im Tierpark Cottbus

Es war endlich an der Zeit mein neues Canon EF 70-300mm f/4-5.6 L IS USM auszuprobieren. An den letzten Wochenenden war das Wetter nicht gerade zum besten. Aber an diesem sollte es klappen. Sonnenschein pur und 14 Grad Plus und das im Februar, ich war begeistert.

Als Location suchte ich mir den Tierpark in Cottbus. Das Objektiv ist ein ganz schöner Hammer. Zusätzlich hatte ich noch eine Stativschelle an ihm befestigt, vielleicht lässt es sich so etwas besser händeln. Ich glaube aber eher nicht.

Im Tierpark gab es viele sehr sonnige und sehr schattige Stellen, so hatte es der AF nicht immer einfach zu treffen. Die meisten anvisierten Punkte bekam er aber in den Griff. Die ISO hatte ich wie fast immer auf Automatik, die Blenden wählte ich eher im unteren Bereich zwischen 5 und 8. Der USM ist verdammt schnell und der Fokus meist sehr schnell gefunden . In einigen Schattenbereichen gab es Probleme auf dem Punkt zu treffen. Vom Zoombereich ist es ausreichend an Vollformat. Die 70mm im Anfangsbereich lassen noch einen guten Überblick zu. Die 300mm am Ende der Linse holen alles schön nah heran. Sind Tiere etwas weiter entfernt dann werden die 300mm aber knapp, dann kann man im Endeffekt die Bilder nur noch nach Bedarf zuschneiden. Hier wäre dann schon ein 500mm eine bessere Wahl. Die Schärfe ist hervorragend schon bei recht offener Blende, das Bokeh kommt fast in jedem Bild zu Geltung. Ich glaube, mit dem Glas habe ich gute Voraussetzungen für meine Reisefotografie geschaffen.

Nicht alle Bilder aus dem Tierpark heute sind toll geworden.Auch waren die Tiere noch nicht so aktiv das man eine große Auswahl der Motive hätte, aber für den ersten Test ist es ganz gut gelaufen. Vielleicht gib es am Sonntag noch einen zweiten Teil, denn so richtig zufrieden war ich noch nicht gewesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *