Makro

Die Spinnen doch

Es gab mal eine Zeit, da bin ich mit der Kamera jeder Spinne hinterhergekrochen. Im nahen Wäldchen hat man dann eine ideale Location gefunden. Doch da ist es sehr dunkel. Also mussten noch Ringlicht und Makroblitz in die Fototasche. Ein stabiles Stativ mit Makroausleger und ein bis zwei Makroobjektive. Na dann kam noch ein leicht verstellbarer Makroschlitten und last but not least ein Fernauslöser, erst per Kabel und später per Funk. Das läppert sich zusammen. Man muss dann sein Hobby schon lieben um diese Ausgaben alle zu tätigen. Die meisten sagten nur: „Du spinnst.“ Vielleicht hatten sie recht. So habe ich dann irgendwann meine Ansprüche auch wieder runtergeschraubt und die Spinnenfotografie ist irgend wie auf der Strecke geblieben. Aber ich muss mich in diesem Spätsommer wieder einmal aufraffen um einige Exemplare im Foto festzuhalten. Dann wird es einen neuen Beitrag geben, obwohl ich mit der neuen Kameraausrüstung langen nicht an meine Makroausrüstung vergangener Tage heranreiche. Aber dieses mal wird es kein Wettrüsten in meiner Fototasche geben.

Canon EOS 1000D (50mm, f/5.6, 1/500 sec, ISO200)
Canon EOS 1000D (50mm, f/6.3, 1/400 sec, ISO200)
Canon EOS 500D (50mm, f/10, 1/15 sec, ISO200)
Canon EOS 500D (100mm, f/7.1, 1/200 sec, ISO400)
Canon EOS 500D (100mm, f/2.8, 1/25 sec, ISO100)
Panasonic DMC-SZ7 (4.5mm, f/3.1, 1/160 sec, ISO100)
Canon EOS 500D (100mm, f/2.8, 1/160 sec, ISO100)
Canon EOS 60D (100mm, f/5.6, 1/30 sec, ISO500)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.