Objektivtest / Test

Der Klinger See

Ein paar Tage vor dem großen Trip, wollte ich noch einmal Gewissheit haben welche Linsen ich in den Fotorucksack packe. So habe ich mir eine Location, nicht all zu weit entfernt, für ein paar Fotos mit dem Canon EF 70-300mm f/4-5.6 L IS USM ausgesucht. Es ging in das ca. 25 km entfernte Klinge, zum Klinger See. Der See ist ein ehemaliges Tagebaurestloch des Tagebaus Jänschwalde. Man möchte ihn bis 2030 geflutet haben. Hier gab es einst auch den Ort Klinge, den man für die Durchführung des Tagebaus devastiert hatte.

Es war ein schöner Tag. Die Sonne war am untergehen, so bekam ich dann die leichte Dämmerung als kleine Erschwernis. Ich hatte kein Stativ im Einsatz. Die Fotos ließen sich perfekt aus der Hand schießen. Die ISO´s stellte ich auf 200 ein. Als Modus wählte ich AF und die Blende lag zwischen 7 und 9.Die untergehende Sonne zauberte ein schönes Rot in die Landschaft. Vielleicht hätte ich noch eine halbe Stunde eher da sein sollen, aber egal. Ich fand das Ergebnis ist recht gut, das Canon EF 70-300mm f/4-5.6 L IS USM kommt auf alle Fälle in den Fotorucksack. So war nach einer halben Stunde der Test gelaufen und es ging wieder zurück.

Die Fotos habe ich dann am Rechner mit Affinity Photo bearbeitet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *