Objektivtest / Test

Aussichtsturm Hörlitz

Hoch hinaus ging es an diesem Sonntag mit meinem neuen Canon EF 70-300mm f/4-5.6 L IS USM und der EOS 6D. Das war aber so nicht geplant.

In der Lausitzer Rundschau vom Wochenende war ein Artikel über den Schaufelradbagger SRs 1500. Einst hatte er einen blauen Farbton. Doch mit der Zeit bekam er Falten und der Rost drang durch seine Poren nach außen. Man nannte ihn das „Blaue Wunder“. Doch von diesen Tagen ist er weit weg. Er gammelt vor sich hin und ist ein vielfaches Ziel von Vandalismus. So besiegelte man nun sein aus. Der Bagger wird verschrottet und kommt weg. Schade, ist er doch ein Zeichen für diese Region und wäre erhaltenswert.Seine Position findet man hier: 51° 32′ 5.1“ N / 13° 57′ 1.15“ E.

Nun wollte ich ihn mir anschauen, schließlich hat er das gleiche Baujahr wie ich. 1964. Überall wo ich abgebogen bin endete die Strasse in einer Sackgasse. Man konnte den Bagger sehen aber irgendwie nicht erreichen. Da kam mir ein Hilfsmittel gerade recht. Ein Turm in der Nähe des Baggers. Ein Aussichtsturm. Es ist der Aussichtsturm „Am Meurostolln“ in Hörlitz. Man hatte ihn 2004 errichtet. An dieser Stelle stand einmal ein alter Wasserturm, der weichen musste um dem Aussichtsturm Platz zu machen. Die Aussichtsplattform befindet sich in 27 Metern Höhe. Man hat einen weiten Blick ins Land. Gleich neben der Rennstrecke Lausitzring, kann man auch den Bagger SRs 1500 sehen. So hatte ich dann noch mein kleines Fotoshooting und bekam einige Perspektiven auf die Speicherkarte. Leider hatte ich mir das aber anders vorgestellt, so ist es wieder nur ein Tag mit halber Punktzahl geworden. Über die Möglichkeiten und dem Handling der Linse war ich wieder positiv überrascht. Sie ist ein Riesending und auch nicht gerade leicht, aber sie überzeugt mich in Sachen Qualität so stark, dass ich mich entschließe das EF 70-300mm f/4-5.6 L IS USM mit auf meine nächste Asientour in den Rucksack zu packen. Im Anschluß möchte ich euch ein paar Fotos von der Aussichtsplattform zeigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *